Happy Birthday Hands Up Will Never Die - 6 Jahre HUWND

Happy Birthday to us! Naja unser Geburtstag war schon im Dezember, aber wir haben das wohl etwas verschlafen.
Das Projekt “HUWND” gibt es mittlerweile schon über 6 Jahre! Zu diesem Anlass wollen wir  etwas über die Vergangenheit sprechen und euch auf eine kleine Projekt-Zeitreise schicken. Außerdem wollen wir euch auf den aktuellen Stand bringen, was wir in Zukunft vorhaben. In dem folgenden Text lüften wir ebenso ein paar Geheimnisse rund um das Projekt. 🙂


Im Dezember 2011 entstand die Facebook Seite “Hands Up Will Never Die”, damals noch ohne ein tieferen Hintergrund.
Das Motto wurde damals vom Handsup-Master höhst persönlich erfunden. Mr. Rob Mayth sagte in einem seiner Videos den bekannten Slogan und beauftragte einen Grafiker das Logo zu entwerfen. Diesen Slogan griffen wir damals auf und starteten eine Seite zum Austausch der Szene. Erstmal lief das Ganze total unorganisiert und wir posteten einfach jeden Tag irgendwelche Musik.

Nach kurzer Zeit erkannten wir, dass die Idee gut ankam und wir machten uns erste Gedanken, was man noch so machen könnte. An dieser Stelle wuchs schon unser Team und wir fingen an, dem Posting ein System zu geben. Aktuelle Releases und Neuerungen der Szene wurden täglich bei Facebook gepostet.

Schnell waren also die 1000 ersten Likes geschafft. Nun, wie geht es weiter? 
Wir entschlossen uns etwas weiter zu gehen. Jedes erfolgreiche Projekt hat doch eine Webseite oder?
Zack, wir bauten die erste HUWND Webseite mit der Hilfe einer Forensoftware. Leider haben wir keinen Screenshot mehr der aller ersten Seite aber dafür zeigen wir euch die Version 1.2, die etwas später kam.

Das Forum diente ursprünglich als Kommunikationsplattform für die Fans, nur wurde dies nur wenig benutzt, da die meisten Interaktionen bei Facebook stattfanden. Also schmissen wir das System über den Haufen und änderten das System zu einer Baukasten Webseite um ein besseres Design zu erhalten und benutzerfreundlicher zu werden. Mit Erfolg! Das Projekt wurde also schnell größer und diente dann schon als zentrale Anlaufstelle für die aktuellen Releases.

HUWND Webseite Version 1.2

HUWND Webseite Version 2.0 – Baukasten


Doch nicht nur die Webseiten haben sich verändert. Auch das Aussehen des Logos wurde weiterentwickelt.
Das ursprüngliche Logo entstand durch einen ungarischen Grafiker, der auch die vollen Urheberrechte besitzt. Wir als Projekt besitzen also nur die Benutzungs- sowie Erweiterungsrechte.

Ein befreundeter Grafiker entwarf später dann eine neue Version mit einem 3D Logo und den schwarzen Farbspritzern.
Beide Logos sind gern von uns genutzt und mittlerweile sehr bekannt.

So, der größte Teil war bis hier geschafft. Wir machten uns einen Namen in der Szene und wuchsen immer weiter. Wir bekamen mehr Follower aber auch neue Team Mitglieder. International wurde der Name auch bekannt. Fans aus der ganzen Welt folgten nun dem Motto “HUWND”. Leider sind wir bei weitem nicht in der früheren Team-Besetzung anzutreffen aber einige sind nun schon seit vielen Jahren dabei. Dazu zählen zum Beispiel der Sascha aka Sushi sowie  Joel.

Die größten Hands Up Künstler kannten von nun an auch unseren Namen und unterstützen uns mit viel Energie und Willen.
Wir sind sehr Dankbar über die gesamte Szene sowie die Hands Up Künstler, die uns so groß gemacht haben.

Hier ein paar Impressionen, was wir schon für Fanpost erhielten:

Justin Corza

Wandmalerei eines Fans

HUWND geht unter die Haut

Greetings from Singapoure


Das Baukastensystem war an sich schon eine gute Sache, wir bauten nun unser erstes Releasetool, was damals als kleines Computerprogramm anfing. Am Ende spuckte es einen HTML Code aus, der auf der Seite eingefügt wurde. Aber schaut selbst. 😀 Die Ansicht war für uns ausreichend aber es fehlten die Funktionen.

Hier ein Beispielcode, wie das ausgesehen hat.

Interpret-Titel  

 

Interpret

  Titel
  Erscheinungsdatum | Labelname
 
  Play (Remix 1) Play (Remix 5)
  Play (Remix 2) Play (Remix 6)
  Play (Remix 3) Play (Remix 7)
  Play (Remix 4) Play (Remix 8)
         

 Du möchtest diesen Track kaufen? Dann wähle einen Shop:

Amazon iTunes
 

 

Releasetool Version 1.0

Wie gut, dass wir unsere Technikfee und Hobbyprogrammierer Joel hatten. Er kam auf die Idee die Seite auf ein CMS (Content-Management-System) umzubauen, da man dort nicht nur an HTML gebunden ist, sondern eigene Scripts sowie Datenbanken benutzen kann.

Gesagt und getan. Wir bauten nun eine völlig neue Webseite mit der wohl beliebsten Blogsoftware WordPress auf und erstellten die bis heute aufgebaute Releasedatenbank die mit Hilfe eines eigens entwickelten Scriptes automatisch läuft. Wir füttern das Releasetool, was nun direkt in die Webseite eingebaut ist, und das Tool erstellt die Seite sowie die Ansicht von ganz alleine. Perfekt für unser Vorhaben. Mittlerweile haben wir schon über 3.000 Releases mit über 20.000 Tracks eingetragen.

Das Design war aber noch nicht fertig, bis heute optimieren wir ständig das Aussehen der Seite um modern, einfach und flexibel zu sein. 

Hands Up Will Never Die ist also die zentrale Anlaufstelle für Events und Releases sowie für alle Neuigkeiten der Szene.
Aber was ist für die Menschen, die neu in der Musik sind und eventuell ältere Künstler nicht kennen? Für genau diesen Anlass gründeten wir ein zweites Projekt Namens “Hands Up Wiki”. Das Ziel war es, für jeden Artist einen Beitrag anzulegen und so mehr Informationen der Szene bereit zu stellen. Dieses Projekt kostet bis heute sehr viel Zeit und Schweiß. 

Ein anderes Problem waren nun die Finanzen. Wie jede Webseite müssen auch wir einen Server, Domains und Co. haben.
Es entstanden laufende Kosten die zuerst privat getragen wurden. Es fanden sich aber schnell Lösungen. Wir sind bei verschiedenen Partnerprogrammen wie zb. bei Amazon und iTunes angemeldet, wo wir für jeden Kauf durch unsere Links Provision erhalten. Für die Fans kostet das keinen Cent mehr aber wir können uns so finanzieren. 
Wer das also noch nicht wusste, darf nun gern bewusst über unsere Webseite Musik kaufen. 😉

 

 

Da wir aber immer mehr Gewinnspiele und Verlosungen machten, reichte das Geld dafür nicht aus. Wieder griffen wir viel privat in die Tasche. Eine neue Lösung war der Verkauf von Merchandise. T-Shirts, Fahnen und weiteres wurde von nun an verkauft um so die eigene Projektkasse zu füllen. Willkommen im Hands Up Shop heißt es nun also. Mit Hilfe dieser Einnahmen können wir also Gewinnspiele, Geschenke und weitere Projekte finanzieren. Wir freuen uns natürlich immer über Einkäufe oder Spenden. <3 Wer möchte kann gern etwas per Paypal an uns schicken und damit das Projekt am Leben halten. 

Soviel erstmal zu unserer Geschichte. Natürlich gibt es noch viel mehr zu erzählen aber das würde den Rahmen ganz schön sprengen. Bis hierhin habt ihr hoffentlich einen kleinen Einblick erhalten, was die Jahre passiert ist und wie das Projekt entstanden ist.

Doch wie geht es weiter? Kurz und Knapp gibt´s nun Einblicke in unsere Planung für die Zukunft.

Die HUWND Webseite wird im Laufe des Jahres einmal sauber neu wiederhergestellt. Dadurch erhoffen wir uns deutlich bessere Performance der Seite und entfernen so einige Bugs. Zugleich wird unser Release-System lange geplante Neuerungen erhalten. Die Struktur sowie das Aussehen werden angepasst und somit kann man hoffentlich auch bald über die Suchfunktion Releases finden. 😉

Die größte Veränderung steht beim Hands Up Wiki an. Die aktuelle Seite wird geschlossen und das Wiki wird auf die HUWND Seite übernommen um eine zentrale Stelle zu haben wo ihr die Informationen finden könnt die ihr sucht. Zudem stehen Designänderungen sowie neue Funktionen bereit.

 

Das hört sich bis hier nach sehr viel Arbeit an. Ja, dass ist es auch! Aus diesem Grund suchen wir immer neue Teammitglieder, die uns bei der Mission HUWND unterstützen. Du erstellst gerne Grafiken, schreibst Texte oder möchtest das Hands Up Wiki mit Info´s füttern? Dann bist du bei uns immer gern Willkommen. Schreibe uns einfach eine Email oder eine Nachricht bei Facebook.

Diesen Text schreibe ich an der Stelle nicht ganz umsonst. Ich bin nun seit 6 Jahren mit Herzblut dabei und leite und organisiere

HUWND Gründer Jonney & Robin W. mit einigen Hands Up Acts

 das Projekt sehr gerne. Aber auch für mich ist nun ein weiterer Lebensabschnitt erreicht und ich beginne einen neuen 

beruflichen Weg. Durch diesen wird meine Zeit von nun an deutlich schrumpfen, um das Projekt mit der selben Energie fortzuführen. Deshalb hoffe ich auf Unterstützung durch euch, dass wir neue Teammember finden, die das Projekt aktiv am Leben halten. Lasst uns zusammen die Mission HANDS UP WILL NEVER DIE beibehalten. <3

 

Ein besonderer Dank geht am Ende noch an mein Team raus, das seit Jahren dem Projekt treu bleibt. 
Sascha, Joel, Jessi, Patrick, Robin J., Dennis aka Cloud7, Cortez. und Raphi.

– Jonney,  Projektleiter und Gründer

Hinterlasse eine Antwort