Charming Minds im Interview

charmingmindsHUWND: Hallo, wir freuen uns, dich interviewen zu dürfen! Wir haben ein paar Fragen vorbereitet, die wir dir gerne stellen wollen.

Charming Minds: Hallo und zum Anfang erstmal vielen vielen Dank für die Interview-Anfrage! Ich habe mich über die Einladung sehr gefreut und möchte damit erstmal allen Danken, die uns Unterstützen!

HUWND: Erzähl doch erstmal ein wenig über dich!

Charming Minds: Ich bin der Dennis, 20 Jahre aus dem mehr- oder auch weniger bekannten Ahaus an der holländischen Grenze. Zurzeit absoloviere ich meine Ausbildung als IT-Systemelektroniker und zu meinen Hobbys zählen, neben dem Produzieren, Schwimmen, mit Freunden in eine Bar gehen oder auch mal feiern.

 

HUWND: Wie bist du dazu gekommen Hands Up zu produzieren?

Charming Minds: Ja, wie bin ich dazu gekommen Hands Up zu produzieren? Das ist eine lange Geschichte! Anfangs fing es an wo ich das Programm „FL-Studio“ mal bei einem Freund gesehen habe, wie er damit Hip-Hop Beats schrieb. Ich lud mir die Demo-Version runter und probierte Anfangs nur rum und es kam dementsprechend nichts Ernstes bei raus. Das war Anfang 2011. Mein Großes Vorbild war da schon immer Cc.K gewesen, da er soviel Liebe in seine Produktionen steckt und genau das wollte ich auch Erreichen, dass man auch nach dem 10. hören des Tracks, immer noch eine „neue“ Stelle hört.

HUWND: Wann ist dein erster Track entstanden und wie lange produzierst du schon?

Charming Minds: Puhh gute Frage, da musste ich erstmal im Projekt nachschauen, damit ich diese Frage beantworten konnte. Unser erster „Track“, wenn man das schon Track nennen kann, ist am 27.06.2011 entstanden. Damals noch unter dem Namen „Exposed Music – Project 1“. Mittlerweile Produzieren wir seit 2011 mit FL-Studio, und wenn man sich so die alten Projekte anschaut, muss man schon echt schmunzeln.

 

HUWND: Bist du jemand, der sehr lange und äußerst genau an einem neuen Track arbeitet?

Charming Minds: Oh ja, aufjedenfall! Wenn mir eine Stelle nicht gefällt, setz ich mich so lange daran, bis diese mir zu 100% gefällt. Das kann sich auch mal über eine Woche erstrecken. Aber für einem selber ist der Track nie perfekt. Ich halte mir immer selber vor, dass es noch viel besser geht, so ruht man sich nie darauf aus, und Entwickelt sich immer mehr und mehr weiter!

HUWND: Hast du Produzenten, die du als Vorbild siehst oder bei denen du dir sogar etwas abschaust?

Charming Minds: Als absolutes Produzenten Vorbild sehe ich für mich Cc.K an. Er hat einen unverkennbaren Style, absolut viele Details in seinen Tracks und ich liebe seinen Style. Zudem steht Phillerz bei mir noch sehr weit Oben in der Liste. Abschauen ist immer so ein Wort, nennen wir das mal „Inspirieren“. Natürlich inspiriert man sich von anderen Tracks, aber das Wichtige für mich ist es, sein eigenes Ding daraus zu bauen.

HUWND: Werden wir in Zukunft Neues aus deiner Richtig hören? Wenn ja, magst du uns ein kleinen Tipp geben was als nächstes kommt?

Charming Minds: Ja, aufjedenfall! Ich geb mal so einen Tipp in Richtung des Contests von Give Me Five. Falls der Mix leider keiner der Favoriten wird, werden wir uns was überlegen! Zudem ist im Moment noch wieder was mit dem „WinterTunez!“ in Arbeit also ganz untätig sind wir nicht :p.

 

HUWND: Welchen Track, den du produziert hast, magst du am meisten? – Zeige uns doch mal eine Produktion von dir!

Charming Minds: Also das ist sozusagen mein „Evergreen“, ich finde diesen Mix am gelungensten!

HUWND: Was denkst du über die aktuelle Hands Up Szene und wie meinst du wird sie sich in Zukunft entwickeln?

Charming Minds: Die aktuelle Hands Up Szene ist absolut im Umbruch. Die alten Hasen wandern Rüber zu House, weil die müssen ja schließlich auch von was Leben und die „Newcomer“ machen jetzt die Szene aus. Und gerade Die geben dem Style einen frischen Wind. Solange es Leute gibt die diese Musik feiern, lieben und hören wird Hands Up niemals aussterben! Ein zweites großes Dankeschön geht an alle Communities raus, die Hands Up unterstützen und weiterleben lässt. Zudem noch ein großes Dankeschön an das ganze Team vom We aRe oNe, Events wie z.B. der Easter Rave zeigt alleine schon wie Groß die Community noch ist, und das man mit dieser Musikrichtung noch Massen bewegen kann!

 

HUWND: Dann danken wir dir recht herzlich für das Interview! Hast du denn noch Fragen an das Projekt “Hands Up Will Never Die” oder möchtest du uns etwas mit auf den Weg geben?

Charming Minds: Ich kann erstmal nur sagen vielen vielen Dank für die Anfrage für das Interview. Vielen Vielen Dank an das komplette „Hands Up Will Never Die“ Team, die die Szene unterstützen. Direkte Fragen hab ich so keine mehr, aber ich möchte ich auf dem Weg geben, dass ihr genau diese Schiene Weiterfahren sollt, auch wenn andere dieses Schlecht reden, man sollte da immer auf sich selbst hören. Vielen Vielen Dank, Dennis (Charming Minds)

Schreibe einen Kommentar