Roxor im Interview

Roxor (Jan Runge)
Roxor (Jan Runge)

HUWND: Hallo Roxor, wir freuen uns, dich interviewen zu dürfen! Wir haben ein paar Fragen vorbereitet die wir dir gerne stellen wollen. Fangen wir doch mal an!

HUWND: Erzähl uns doch erstmal mehr von dir!

Roxor: Hallo zusammen 🙂 Ja, mein Name ist Jan aka Roxor. Ich bin 19 Jahre alt und komme aus dem kleinen Städtchen Bad Lippspringe bei Paderborn. Zur Zeit mache ich eine Ausbildung als Groß- & Außenhandelskaufmann.

 

HUWND: Wie bist du dazu gekommen Hands Up zu produzieren?

Roxor: Da ich eig schon immer Hands Up gehört habe, lag es nah irgendwann mal selber etwas zu produzieren. Ich wollte schon immer mal selber ein Lied machen und so kam Eins zum anderen.
 

HUWND: Wann ist denn dein erster Track entstanden und wie lange produzierst du schon?

Roxor: Mein erster eigener Track ist vor ca 1,5 Jahren entstanden. Ich produziere jetzt schon etwa 2 Jahre und bin nun sogar bei Central Stage of Music unter Vertrag.

 

HUWND: Bist du jemand, der sehr lange und äußerst genau an einem neuen Track arbeitet?

Roxor: Absolut! Ich weiß das ich nicht der weltbeste Producer auf der Erde bin, jedoch versuche ich ständig mein Bestes zu geben und nie den Spaß an der Musik zu verlieren 🙂

 

HUWND: Hast du Produzenten, die du als Vorbild siehst oder bei denen du dir sogar etwas abschaust?

Roxor: Mein ganz klares Vorbild ist Dan Winter. Er ist ein absoluter weltklasse Produzent und extrem sympatisch. Ebenfalls ist der Christian aka DRM eine große Hilfe, der mir schon oft aus der Verzweiflung geholfen hat.

 

HUWND: Wie fühlt es sich für dich an, deine ersten Singles zu veröffentlichen?

Roxor: Es ist und bleibt immernoch ein Wahnsinnsgefühl. Auch wenn ich schon 2 Singles released habe, ist es immer wieder aufs neue ein extrem tolles Gefühl sein eigenes Lied irgendwann auf Amazon oder Itunes zu hören. Der Absolute Höhepunkt für mich bis jetzt war, als ich mit der aktuellen Single Roxor & Hard Fader – You don´t know auf der Technobase Vol.8, Dance Gate Vol.1 und der Tunnel Trance Force vertreten war.

 

HUWND: Werden wir in Zukunft neues aus deiner Richtung hören? Magst du uns einen kleinen Tipp geben was als nächstes kommt?

Roxor: Ähm, verraten darf ich leider nicht viel… So viel steht fest: Als nächstes wird der noch laufende Remix-Contest released. Ebenfalls habe ich noch ganz ganz viele unfertige Singles hier liegen, die nur darauf warten veröffentlicht zu werden 🙂

 

HUWND: Welchen Track den du produziert hast magst du am meisten? – Zeige uns doch mal eine Produktion von dir!

Roxor: Ich finde die aktuelle Single „You dont know“ am Besten, da dort einfach für jeden Geschmack etwas bei ist. Und ich glaube die 3 CD-Platzierungen bestätigen, dass wir mit der Nummer alles richtig gemacht haben 🙂

 

HUWND: Dann danken wir dir recht herzlich für das Interview! Hast du denn noch Fragen an das Projekt „Hands Up Will Never Die“?

Roxor: Ich hab zu danken. Macht weiter so wie gehabt 🙂 Salut mit Ü, Jan

Schreibe einen Kommentar